• Vision &
    Mission

Vision & Mission

Die Medserena AG ist ein innovativer Dienstleistungsanbieter für radiologische Praxen, die ihren Kunden von der Finanzierung über die komplette Einrichtung und IT bis hin zum Marketing und Abrechnungswesen eine auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnittene Praxis schlüsselfertig zur Verfügung stellt. Gegründet 2005 von Matthias Schulz, Holger Frey und Alfred Schlemmer in Köln, beschäftigt sie derzeit 34 Mitarbeiter. Mit einem hochqualifizierten, interdisziplinären Team werden individuelle Strukturen und Lösungen geschaffen, damit sich selbstständig arbeitende Radiologen auf das Wesentliche konzentrieren können: Arzt sein und nicht Verwaltungsangestellter.

Im Mittelpunkt steht dabei die Vision, den Patienten die individuell bestmögliche Behandlung zu bieten: Angefangen bei dem ausführlichen Gespräch vor der Untersuchung, über die innovative, komfortable Technologie des Fonar Upright-MRT Systems bis hin zur leichtverständlichen und empathischen Besprechung des Befundes direkt im Anschluss. Die Basis für die bessere MRT-Diagnostik ermöglicht das Upright-MRT System – das weltweit Einzige, das durch seine besondere Bauweise MRT-Untersuchungen im Stehen, Sitzen, Liegen und in Funktionsstellungen zulässt.

Konzentration auf das Wesentliche
Auch für den Arzt bietet das ganzheitliche Konzept der Medserena AG enorme Vorteile. Das Upright-MRT sowie alle technischen Serviceleistungen wie Wartung und Software-Aktualisierungen werden dem Radiologen zur Verfügung gestellt. Er kann sich daher vollständig auf seine Kernkompetenzen, eine sorgfältige Untersuchung und präzise Diagnose, konzentrieren. Die Medserena AG unterstützt von der Finanzierung über die komplette Einrichtung und IT bis hin zum Marketing und Abrechnungswesen die Abwicklung und Administration der Praxis und gibt dem Radiologen so die Zeit für das Wesentliche zurück: der Beratung seiner Patienten.

Vollständig offenes Design – mehr Komfort für Patienten
Durch die vollständig offene Bauweise des Upright-MRT wird dieser Kernspintomograph auch von Angstpatienten mit starker Klaustrophobie toleriert. Dabei wird der Patient zu keinem Zeitpunkt der Untersuchung allein gelassen. Er hat zu jeder Zeit sowohl nach oben als auch nach vorne einen freien Blick aus dem System und kann auf einem großen Monitor das aktuelle Fernsehprogramm oder einen Videofilm anschauen. Im Gegensatz zu den typisch dröhnenden Hammergeräuschen in Tunnelsystemen arbeitet das Gerät sehr leise, wodurch das Tragen von Kopfhörern in der Regel nicht notwendig ist. Die vollständig offene Bauart bietet darüber hinaus sehr großen Patientenkomfort und eine entspannte angenehme Atmosphäre. Dies ist auch für die Untersuchung von Kleinkindern, die von ihren Eltern im gleichen Raum begleitet werden können und ohne Sedierung oder Narkose untersucht werden können, oder von übergewichtigen Personen bis zu 250kg von Vorteil.

Das Upright-MRT: Neuartige und aussagekräftige Diagnostik
Das Upright-MRT erlaubt aufgrund seiner Konstruktion als weltweit einziges System Kernspintomographie-Untersuchungen unter natürlicher Gewichtsbelastung und in vollkommen freier Positionierung: Das System erlaubt Schichtaufnahmen des gesamten Körpers im Liegen, in Schräglage, im Sitzen und im Stehen sowie Funktionshaltungen. Daraus ergeben sich völlig neue klinische Indikationen, z.B. für die Untersuchung der Wirbelsäule in Inklination (Beugung nach Vorne) oder in Reklination (Streckung nach Hinten) sowie der Gelenke. In vielen Fällen wird so eine ergänzende und aussagekräftigere Diagnostik ermöglicht, die mit konventionellen, ausschließlich liegend durchgeführten Kernspintomographien nicht erreicht werden kann. Über 63.500 Untersuchungen konnten bereits in Köln, Hannover, München, Hamburg und Frankfurt mit der innovativen Technik und dem visionären Dienstleistungskonzept Patienten überzeugen.